15.05.2021 03:51:04
Navigation
· Bugtracker
· Kontakt
· Web Links
· Suche
· Buchtipps
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mitglieder Online
· Gäste Online: 7

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 14,630
· Neuestes Mitglied: jbog_2003
Foren Themen
Neueste Themen
· Investitionsabzugsbe...
· Voreinstellungen Ste...
· Splitting Privatanteil
· E/Ü-Rechnung \E/Ü-...
· Amazon Pan EU
Heißeste Themen
· Splitting Privata... [7]
· Investitionsabzug... [6]
· Voreinstellungen ... [2]

Thema ansehen
 Thema drucken
Umsatzsteuer
tumleh
Hallo,
wie buche ich folgende Rechnung für 2005:
Honorar 450,-
MwST 16% 72,-
Summe 522,-
staatl.Förderung -300,-
Kunde überweist 222,- im Jahr 2005
Die überweisung der staatl. Fördeung von 300,- erfolgt erst im Jahr 2006. Bei der Buchung der Einnahme von 222,- für 2005 bekomme ich aber keine MwST von 72,- angezeigt sonder weniger.

Wie kann ich die 222,- Einnahmen (150,- Teilhonorar + 72,- MwST) korreckt buchen?

Vielen Dank
Helmut
 
robert wiegner
Mal unabhängig davon, ob die Idee "nur Teilbetrag aber volle MwSt." korrekt ist ... wenn ich das unbedingt so buchen wollte, wie Du möchtest, würde ich folgendes tun:

(1) Einnahme 450,- plus 72,- UmsSt.
(2) Gleiches Konto, aber Minusbetrag ... -300,- (UmsSt. = 0)
... mit Kennzeichnung "Förderungsbetrag für Rechnung xy"

und dann in 2006, wenn die Förderung gezahlt wird, aufs gleiche Konto und mit gleicher Kennzeichnung die 300,- EUR als Einnahme (wieder UmsSt. = 0) buchen.

___

Schnell und schmutzig, buchhalterisch nicht sauber, aber Du hast das abgebildet, was Du wolltest. Und es ist transparent und nachvollziehbar. Imho.

 
tumleh
Danke - hat mir geholfen.Smile
Helmut
 
robert wiegner
@ tumleh

Irgendwie stolpert mir das seit Stunden noch im Kopf herum. Könntest Du, um meine Neugier zu stillen, noch ein, zwei Sätze zu dieser Förderung sagen? Wer erhält wann auf welcher Grundlage wofür eine Förderung?

Was ich weiter oben geschrieben habe, war ja eine Antwort auf die Frage, ich will das soundso buchen, wie kriege ich die Zahlen hin. Dafür, denk ich, war die Antwort korrekt. Was mir aber aufstößt: Letztlich führst Du UmsSt. ab, die niemand aufgewendet hat. Der Kunde wird ja nur entsprechend dem von ihm gezahlten Betrag die UmsSt. ansetzen. Das Problem ist, das hier wieder so eine Art Dreiecksgeschäft vorliegt. Du schreibst eine Rechnung über den Gesamtbetrag, der Kunde zahlt nur einen Teilbetrag, den Rest zahlt ein Dritter, in diesem Fall "staatliche Förderung". Was ja eigentlich heißt, daß die Förderung Deinem Kunden zugute kommt. Was bzgl. UmsSt. die Angelegenheit wieder ändern könnte.

Also nochmal die Frage: Wer erhält wann auf welcher Grundlage wofür eine Förderung?



 
tumleh
Hallo Robert,
es handelt sich um eine Förderung für Energieberatung der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).
http://www.bafa.de/1/de/aufgaben/energie.htm
Der Kunde muss auf die Gesamtkosten der Rechnung MwST zahlen.
Auf die förderfähigen Kosten in der Rechnung kann ein Zuschuss gewährt werden. Die Förderung beantrage ich selbst und sie wird an mich direkt ausbezahlt und heißt "Beratungskosten-Zuschuss". Um diesen Zuschuss verringert sich dann die Endsumme der Rechnung für den Kunden.
Hat der Kunde sein Teil bezahlt muss ich dies der BAFA nachweisen und bekomme dann den Beratungkosten-Zuschuss überwiesen. Das Verfahren dauert mehrere Wochen bis Monate.

Helmut
 
robert wiegner
Aah ... danke für die Info (interessanter Link, nebenbei ;o))

Ich denke, daß mein obiger Buchungsvorschlag korrekt war.

Obwohl ein wenig Unbehagen immer noch bleibt. Ich nehme einfach mal an, daß Du Ist-Versteuerung machst. Was mich irritiert: Das Prozedere der Förderung zwingt Dich als Ist-Versteuerer, UmsSt. für Einnahmen abzuführen, die bisher nur per Rechnung existieren, aber eben nicht als Ist.
Dazu kommt: Wenn Du für 2005 eine Umsatzsteuererklärung machst, sollte die Plausibilitätsprüfung beim FA eigentlich Alarm schlagen. Deine für die verschiedenen Umsatzsteuerarten angegebenen Umsätze werde nicht mit den angegebenen Umsatzsteuer-Erträgen übereinstimmen. Da Du in diesem Fall dem FA nichts klaust bzw. vorenthältst, sondern im Gegenteil dem FA ein kleines Darlehen gewährst, werden die Dir zwar nicht an die Karre fahren. Aber seltsam bleibt es.

Anekdötchen: Das FA und ich haben uns vor Jahren mal 11,92 drei(!)mal hin und her überwiesen. Sie bestanden auf Ihre Plausibilitätsprüfung, ich hatte lediglich einen Zahlendreher und die Kasse hat meine Rücküberweisung nicht verstanden ;o)

Fazit: Du machst bestimmt nichts falsch, wenn Du wie oben vorgeschlagen verfährst. Ich an Deiner Stelle würde, um das klar zu haben (Du wirst ja wahrscheinlich noch öfters in dieses Fördermodell fallen) das FA anrufen, Kinners, soundso, wie siehts aus.

 
Springe ins Forum:
Forensuche



Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

13.05.2021 14:32:02
@mielket, danke für die Info!!

11.05.2021 12:11:53
@Beginning: "Aufwendungen für Telekommunikation" wäre da evtl. ganz passend, oder?

11.05.2021 12:09:43
@MrMoneypenny: Im Moment nur Ust.-VA, EÜR und USt.-Erklärung sind aber geplant.

10.05.2021 20:16:46
Hallo brauche dringend eure Hilfe!Unter welchen Konten verbuche ich Domainkosten und Webshopkosten(Shop
ify)?

04.05.2021 13:20:07
Kann ich mit easyct alle Formulare übermitteln, oder nur die Umsatzsteuer-Voran
meldung?

07.04.2021 14:32:35
@susann Du kannst nur das buchen, was du bekommst. Wenn keine Rechnung mit USt dann eben Brutto für Netto. USt darfst du nicht mal so annehmen. Geh auf das Unternehmen zu und verlnge korrekte Abrechnu

06.04.2021 14:36:15
habe Gutschriften für 2020 in 2021 bekommen ohne plausiblen MwSt-Satz wegen gleichbleibenden Abschlagszahlungen
. Wie kann ich nun beim Buchen den Nettobetrag und den Mehrwertsteuerbetr
ag ändern?

06.04.2021 09:36:25
Selbsterstellte Konten werden nicht ins neue Jahr übernommen. Was kann ich tun?

03.04.2021 17:33:15
@tamschaf Was willst du machen? Besser wäre es einen Forumsbeitrag zu schreiben.

02.04.2021 21:58:38
Unter Einstellungen bei E/Ü Konten taucht die USt-Erklärung in der Kategorie USt-VA auf. Scheinbar lassen sich dann auch Felder nicht mehr zuordnen..

18.03.2021 15:50:19
@Athos EÜR geht nur aus ElsterWeb, noch nicht aus EC&T

18.03.2021 14:49:42
Wie kann ich meine EÜ2020 online ans Finanzamt senden?

12.03.2021 11:26:05
@RomanAlex Wenn Du den Antrag auf Dauerfristverl. stellst, trägst Du den Betrag einmal in den Einstellungen ein. Er wird dann aber natürlich nur bis Dezember gemerkt. Oder worum gehts?

09.03.2021 18:12:18
Wäre schön wenn das Bestehen einer Dauerfristverlänge
rung für den USt-Voranmeldezeit
raum erkannt (durch manell vorgenommene Änderung des Zeitraums) und für die Zukunft gemerkt würde ;-)

08.03.2021 14:14:26
Mac App Thread ist hier: https://www.easyct
.de/forum/viewthre
ad.php?thread_id=4
045&rowstart=21 -- Im letzten Absatz ist der Link zur Testversion.

21,046,586 eindeutige Besuche