20.03.2019 06:51:47
Navigation
· Bugtracker
· Kontakt
· Web Links
· Suche
· Buchtipps
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mitglieder Online
· Gäste Online: 5

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 14,263
· Neuestes Mitglied: dimrafaly
Foren Themen
Neueste Themen
· EU-Urheberrechtsreform
· ECT Perfomance bei g...
· Umsatzsteuer Büromiete
· EU Rechnung in U-Ste...
· Fahrgemeinschaft Fre...
Heißeste Themen
· ECT Perfomance be... [17]
· EU-Urheberrechtsr... [0]

Thema ansehen
 Thema drucken
Abschreibung bei teilunternehmerischer Verwendung des Fahrzeugs
Thomas R
Ich habe dieses Jahr folgendes Kfz-Problem, für das ich im Netz keine Lösung finde.

Ich kaufe diesen Monat einen rund einjährigen Werkswagen, da mein alter durch das Wetter bedingt seinen Geist aufgegeben hat. Wie im Durchschnitt der letzten Jahre werde ich das Kfz zu 48 % unternehmerisch und zu 52 % privat nutzen. Die unternehmerischen km erfasse ich pauschal mit 30 Cent/km, das erspart mir hohen Verwaltungsaufwand.

Nach § 15 UStG kann ich bei dieser teilunternehmerischer Verwendung des Fahrzeugs mir aus dem Kauf die USt mit eben diesen 48 % zurückholen, durch die pauschalierte Nutzung brauche ich für den Privatanteil dann auch keine USt abführen.

Frage. Kann ich jetzt auch die Anschaffungskosten in der Restnutzungszeit, knapp 5 Jahre, mit 48 % der monatsgenauen AfA absetzen?
Mit besten Grüßen vom Ammersee
Thomas
Personalmanagement Thomas Riemann
 
https://pr-riemann.de
Thomas R
Ein befreundeter Steuerberater und WP hat mir gerade geschrieben - die anteilige AfA geht leider nicht. Die Abschreibung ist durch die pauschalen 30 Cent mit abgegolten. In Ansatz könnte ich sie nur über eine Vollkostenrechnung bringen.
Mit besten Grüßen vom Ammersee
Thomas
Personalmanagement Thomas Riemann
 
https://pr-riemann.de
Springe ins Forum:
Forensuche



Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

19.03.2019 13:47:16
@Thomas R.: Danke für die Info

16.03.2019 14:04:38
von Geister Hand, Ihr seit großartig!! Jetzt stimmt alles in meiner EasyCT-Installatio
n. Wie von Geistershand Smile Großartig!

16.03.2019 13:38:18
Aaaah!! Abziehbare Vorsteuerbeträge sind in der USt 2 A 2018 jetzt unter J. (statt D.) Gefunden und damit für mich gelöst Smile Smile Smile

16.03.2019 13:24:37
Guten Tag Smile Versuche mich gerade an meiner Umsatzsteuererklär
ung für 2018. Nun hat das USt 2 A für 2018 eine ganz andere Struktur als noch in 2017. Die UST Erklärung in meiner EasyCT-Installatio
n is

15.03.2019 17:41:56
@MrMoneypenny Normalerweise bist du nach USt §19 (2) fünf Jahre an deine Entscheidung Kleinunternehmer zu Unternehmer gebunden. Ggfs. bei FA nachfragen

15.03.2019 08:46:34
2016: Kleinunternehmer 2017: über 17.500, ergo mit Steuer 2018: Mit Steuer, aber Umsatz unter 17500 2019: Kann ich meine Rechnung wieder als Kleinunternehmer schreiben, weil mein 2018 Umsatz unter

04.03.2019 21:52:20
Nicht als Privatperson. VSt können nur Unternehmer geltend machen.

04.03.2019 14:50:40
Ich als Privatperson vermiete meinem Büro einen Büroraum. Kann ich Mehrwertsteuer berechnen? Um die Vorsteuer beim Finanzamt geltend zu machen?

03.03.2019 16:18:54
sorry, was verstehst Du unter Buchen-Panel? und was muss ich dann tun? Smile

28.02.2019 17:32:22
@AC Oben links im Buchen-Panel kannst Du den Soll anpassen.

28.02.2019 11:52:33
Das FA hat die USTVA storniert und will jetzt quartalsmäßige Meldungen. kann ich in EACT diese auch löschen?

20.02.2019 18:58:11
Wichtig ist die Jahreswechsel-Funk
tion im Applikationsmenü zu benutzen, wenn man das neue Jahr anlegt.

20.02.2019 17:55:09
Hallo, was muss ich beachten,wenn ich Dauerbuchungen aus 2018 übernehmen möchte? Es werden mir nur die neu eingegbenen angezeigt, nicht aber die aktualisierten aus dem letzten Jahr?! Danke schonmal

14.02.2019 15:43:32
Mal interessant zu sehen wie das in den USA abläuft mit Steuer-Software: https://www.nbcnew
s.com/business/tax
es/turbotax-h-r-bl
ock-spend-millions
-lobbying-us-keep-
doing-n736386

12.02.2019 13:24:16
Ja, wenn der Abschreibungszeitr
aum nicht im Januar beginnt, erstreckt sie sich über Dauer+1 Jahre.

14,081,148 eindeutige Besuche